Aktuelles
PressespiegelPolitikVerwaltung

Historiker: Bund hält 7,5 Millionen Akten geheim

21.06.2010

Hannover- heise.de berichtet, in den Ministerien und Archiven des Bundes sollen nach Berechnungen des Freiburger Historikers Josef Foschepoth mehr als 7,5 Millionen Geheimakten lagern. Der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar habe eine weitgehende Offenlegungspflicht für bisher geheime Verträge zwischen Bund und Unternehmen gefordert. Das Land Berlin plane als erstes Bundesland, Verträge mit Wirtschaftsunternehmen, die den "Kernbereich der öffentlichen Daseinsvorsorge" betreffen, künftig zu veröffentlichen. Darunter fielen auch der Vertrag zur Teilprivatisierung der Berliner Wasserversorgung sowie der S-Bahn Vertrag mit der Deutschen Bahn.  

20_06_19_heise.de