Aktuelles
PressespiegelPolitikKommunen

Hildesheimer OB wegen Untreue verurteilt

16.07.2007

Göttingen- Net-tribune schreibt, dass der Hildesheimer Oberbürgermeister Kurt Machens wegen der Annahme von Spendengeldern zu einer sechsmonatigen Bewährungsstrafe und der Zahlung von 5.000 Euro verurteilt wurde. Machens habe im Jahr 2000 beim Verkauf von Teilen der Stadtwerke Hildesheim Spenden eines Bieterkonsortiums in Höhe von 470.000 Euro angenommen und nicht ordnungsgemäß an die Stadtverwaltung weiterleitete. Den ursprünglichen Korruptionsvorwurf habe das Gericht während des Verfahrens fallen gelassen.

07-07-12_ net-tribune