Aktuelles
PressespiegelPolitikWirtschaft

Heimische Firma "schmierte" BMW-Konzern

02.08.2006

Wien – Der Skandal um die Schmiergeldzahlungen in der deutschen Automobilindustrie zieht immer weitere Kreise, berichtet diepresse.com. Wie die ermittelnde Staatsanwaltschaft in München bestätigte, werde nun auch gegen ein österreichisches Unternehmen ermittelt. Demnach soll ein Mitarbeiter von einem deutschen Tochterunternehmen einer österreichischen Firma Bestechungsgelder gezahlt haben, um Aufträge zu akquirieren.

06-07-29_diepresse.com