Aktuelles
PressespiegelVerwaltungStrafrecht

Großrazzia nach „Lustreisen“

17.11.2006

Köln – Nach Informationen der Kölnischen Rundschau wurden bei einer Großrazzia die Geschäftsräume der Stadtwerke Köln und mehrerer ihrer Tochterunternehmen durchsucht. Mitglieder des Stadtrats in den Aufsichtsräten und mehrere Geschäftsführer stehen unter dem Verdacht der schweren Untreue, da nach einem Urteil Kommunalpolitiker in Aufsichtsräten als Amtsträger anzusehen sind. Die Unternehmen hatten den Aufsichtsräten Reisen bezahlt, die wegen ihres teilweise privaten Charakters nachversteuert werden mussten. Auf Beschluss des Stadtrates wurden diese privaten Steuerschulden von den kommunalen Unternehmen bezahlt.
06-11-16_Kölnische Rundschau