Aktuelles
PressespiegelVerwaltung

Großrazzia gegen Drogenhandel

02.03.2009

Berlin- tagesspiegel.de zufolge geriet, im Zuge der Ermittlungen bezüglich eines Drogenhändlerrings, eine Mitarbeiterin der Jugendvollzugsanstalt (JVA) Berlin Tegel unter Korruptionsverdacht. Die 52-Jährige soll dem Insassen, der auch in die Drogengeschäfte verwickelt sein soll, geholfen haben, Alkohol, Handys und SIM-Karten – die in der JVA nicht erlaubt sind – ins Gefängnis einzuschleusen. Erst im Februar sei ein Justizbeamter verhaftet worden, weil er regelmäßig Rauschgift in die JVA Tegel geschmuggelt und an die Insassen verkauft haben soll.

09_02_27_tagesspiegel.de