Aktuelles
PressespiegelPolitik

Greifswald: Neue Vorwürfe in CDU-Affäre

20.05.2009

Schwerin- ostsee-zeitung.de berichtet, die Landes-CDU Mecklenburg-Vorpommern sehe sich drei Wochen vor der Landtagswahl schweren Vorwürfen ausgesetzt. Ein Greifswalder Unternehmer werfe seinen ehemaligen Partei-Kollegen vor, für die Bürgermeisterwahl 2001 schwarze Kassen eingerichtet zu haben. Er habe damals 2.500 Mark an die CDU gespendet. Statt das Geld ordnungsgemäß an die Partei zu überweisen, habe ihn Kreisgeschäftsführer Dirk Bauer angewiesen, das Geld an eine Werbegrafikerin zu zahlen. Eine Gegenleistung habe diese nie erbracht. Die Werbe-Fachfrau sei Mitarbeiterin im Wahlkreisbüro Egbert Liskows, Bürgerschaftspräsident, CDU-Kreischef und Landtagsabgeordneter, und rangiere für die Kommunalwahl auf Listenplatz sechs.

09_05_19_ostsee-zeitung.de