Aktuelles
PressespiegelWirtschaftStrafrecht

Goldmedaillengewinner Montgomery muss vor Gericht: Millionenbetrug

03.05.2006

New York - Wegen Vorwürfen der Geldwäsche und des Millionenbetrugs muss sich der 2005 wegen einer Dopingverurteilung zurückgetretene US-Sprinter Tim Montgomery gemeinsam mit 13 anderen Angeklagten vor einem New Yorker Geschworenengericht verantworten, meldet Südtirol online. Montgomery spiele in dem Fall eine untergeordnete Rolle und befinde sich gegen eine Kaution derzeit auf freiem Fuß.

06-04-29_Südtirol Online