Aktuelles
PressespiegelVerwaltungMedien

Gesetzeslücke für Sportbetrüger

31.03.2006

München - Die Bielefelder Strafrechts- und Kriminologie-Professorin Britta Bannenberg und der Marburger Kriminalwissenschaftler Dieter Rössner hätten den Mitgliedern des Deutschen Bundestages einen Gesetzesvorschlag zur wirksamen Bekämpfung korrupter Formen der Sportmanipulation vorgelegt, meldet die Süddeutsche Zeitung online. Derzeit führe eine Gesetzeslücke im Strafrecht dazu, dass Wettbewerbsmanipulationen im Fußball nicht geahndet werden können.

06-03-28_Suedeutsche.de