Aktuelles
PressespiegelPolitikFinanzwesen

Geldwäsche bei HSH

12.10.2009

Hamburg- welt.de berichtet, dass in der Affäre um mögliche Betrügereien eines ehemaligen Managers der Londoner Filiale der HSH Nordbank die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) offenbar wegen Geldwäsche eingeschaltet worden sei. Im Zentrum der Untersuchungen stehe ein Spanier, der von 2006 bis 2009 im Kapitalmarktgeschäft der HSH Nordbank tätig gewesen sei. Er soll auf der Kanalinsel Jersey die Firma HSH N Structured Situations Ltd. gegründet haben, die in der HSH-Zentrale völlig unbekannt gewesen sei. Die Firma soll in Betrugsgeschäfte zwischen Palermo und New York verwickelt gewesen sein.

09_10_12_welt.de