Aktuelles
PressespiegelFinanzwesen

Geheimkonten in Liechtenstein

08.07.2010

München- Süddeutsche Zeitung berichtet, die ehemalige Tochter der Bayern LB, die Hypo Group Alpe Adria (HGAA) habe bei Kreditkunden in Kroatien „merkwürdig" agiert. Gegen einen kroatischen Ex-General werde in Liechtenstein wegen Geldwäsche ermittelt. Er habe mit „Kumpanen" von der HGAA 16,5 Millionen Euro beiseite geschafft. Die HGAA soll ihm mehr Darlenen ausgezahlt haben, als er für seine Projekte benötigt habe. Anschließend sei ein erheblicher Teil der Kredite über Stiftungen und Anstalten in Liechtenstein abgezweigt worden. Der Ex-General habe sich das erschwindelte Vermögen mit Mittätern aus der HGAA geteilt.

Kein Link, da Printausgabe vom 6. Juli 2010.