Aktuelles
PressespiegelVerwaltungWirtschaft

Geheime Codes und gelbe Zettelchen

15.04.2008

München- Die Süddeutsche Zeitung liefert einen Einblick in die Anklageschrift der Münchner Staatsanwaltschaft, in der die Ermittler erstmals umfassend darstellten, wie das Schmiergeldsystem funktioniert haben soll. Der frühere Siemens-Direktor Reinhard S. und seine Kollegen hätten sich in ein bestehendes System eingefügt und dieses zeitgemäß optimiert. Die mutmaßlichen Täter seien keine selbständige Bande gewesen, wie es der ehemalige Anti-Korruptionsbeauftragten von Siemens, Albrecht Schäfer, und Heinrich von Pierer, zu der Zeit als er Aufsichtsratschef war, dargestellt haben sollen. Der frühere Zentralvorstand soll jedoch, so glauben die Ermittler, von dem Schmiergeldsystem nichts gewusst haben.

08_04_11_Süddeutsche Zeitung