Aktuelles
PressespiegelPolitik

Geben und geben lassen?

08.07.2010

München- sz-magazin.sueddeutsche.de berichtet von zahlreichen Versuchen von Redakteuren der Zeitung, Menschen im Alltagsleben mit zwanzig Euro zu bestechen. Beispielsweise sei ein Student bereit gewesen, seinen Studentenausweis zu verkaufen. Für vierzig Euro sollen vier Männer ihre guten Plätze bei einer Public-Viewing Veranstaltung zur Fußball-WM aufgebenden haben. Eine Ärztin sei bereit gewesen, eine Krankschreibung auszustellen, habe das Geld aber abgelehnt. Allerdings habe ein Schiedsrichter bei einer Freizeitfußballmannschaft einen Bestechungsversuch abgelehnt. Auch habe man keinen Platz in der Business Class eines Linienfluges bekommen, obwohl man der Flugbegleiterin zwanzig Euro geboten habe.

10_07_06_sz-magazin.sueddeutsche.de