Aktuelles
PressespiegelMedienWirtschaft

Führungskrise: Alles ist möglich bei Siemens

03.05.2007

München- Die Zeit berichtet über die Umstrukturierungen im Siemens-Konzern, die in Folge der Korruptions –Affäre vorgenommen werden sollen. So erwäge Gerhard Cromme, neuer Chef des Siemens Aufsichtsrates, eine Verkleinerung der Siemens Führung, heißt es. Als Nachfolger für Klaus Kleinfeld soll Cromme bereits fünf Kandidaten ausgewählt haben. Einer der möglichen Nachfolger sei der ehemalige DaimlerChrysler-Vorstand und heutige Haniel-Chef Eckhard Cordes. Linde-Chef Wolfgang Reitzle sei aber nach wie vor der Favorit des neuen Siemens-Chefkontrolleurs.

07-04-29_Die Zeit Online