Aktuelles
PressespiegelPolitikFinanzwesen

Frühwarnsysteme mit Lücken

13.09.2007

Hamburg- Aus einer Studie der Unternehmensberatung Steria Mummert gehe hervor, dass deutsche Banken nicht ausreichend gegen Geldwäsche vorgehen würden. Wie das Bankmagazin schreibt, zeigt die Studie, dass oft nicht nach den Beweggründen für die Kontoeröffnung gefragt wird. Zudem überprüfe nur jedes zweite Geldinstitut, ob es sich bei Neukunden um politisch exponierte Personen handelt. Zu solchen Vorkehrungen würden die Banken jedoch ab dem 1. Dezember 2007 mit Inkrafttreten von verschärften EU- Gesetzen verpflichtet.

07-09-12_Bankmagazin