Aktuelles
PressespiegelWirtschaftInternationales

Früherer Premier muss Schreiber Schmiergeld zurückzahlen

30.07.2007

Frankfurt/Main- Ein Gericht in Ontario gab einer Klage des Rüstungslobbyisten Karlheinz Schreiber nach, berichtet FAZ.net. Demzufolge muss nun der frühere kanadische Premierminister Brian Mulroney umgerechnet gut 320.000 Euro an Schreiber zurückzahlen. Mulroney sollte für das Geld den Bau einer Fabrik für Panzerfahrzeuge des deutschen Thyssen-Konzerns und eine Lebensmittelfabrik Schreibers unterstützen.

07-07-27_FAZ.net