Aktuelles
PressespiegelFinanzwesen

Frühere Soldaten dürfen nicht für Rüstungslobby arbeiten

26.08.2005

Berlin – Das Bundesverteidigungsministerium verbiete pensionierten Bundeswehrangehörigen in den ersten fünf Jahren nach Eintritt in den Ruhestand für die Rüstungslobby in leitender Position tätig zu werden, so die Welt. Dies gehe aus einem Schreiben des Ministeriums an den Förderkreis Deutsches Heer (FKH) hervor. Auf diese Weise sollen Korruption und Interessensverquickung vermieden werden.

05-08-24_Die Welt