Aktuelles
PressespiegelStrafrechtWirtschaft

Fraport wehrt sich gegen Korruptionsvorwürfe

12.08.2005

Frankfurt – Die Regierung in Manila beschuldige die deutsche Fraport-AG, Bestechungsgelder von mehr als 80 Millionen Euro im Rahmen eines Flughafenprojektes an die philippinischen Behörden gezahlt zu haben, so die FAZ. Wilhelm Bender, Vorstandsvorsitzender von Fraport, weise den Vorwurf als „Schmutzkampagne“ zurück. Einem Korruptionsverdacht sei man bereits von verschiedenen Seiten nachgegangen. Dabei seien keine Korruptionshinweise aufgetaucht.

05-08-11_FAZ