Aktuelles
PressespiegelWirtschaft

Fragwürdige Finanzierung der Leipziger Olympia-Bewerbung

11.08.2008

Düsseldorf- Laut wiwo.de sind über einen Umweg Siemens-Gelder in die Leipziger Olympia-Bewerbung geflossen. Die Mittel seien offenbar aus fragwürdigen Siemens-Zahlungen zum Aufbau der arbeitgeberfreundlichen Gewerkschaft Arbeitsgemeinschaft Unabhängiger Betriebsangehöriger (AUB) gekommen. Deren damaliger Chef Wilhelm Schelsky habe nach Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth die Bewerbung Leipzigs für die Sommerspiele 2012 unterstützt. Eine weitere Verstrickung ergebe sich dadurch, dass Schelsky einst seinen langjährigen Bekannten IOC-Vize Thomas Bach als Siemens-Berater empfohlen habe.

08_08_08_wiwo.de