Aktuelles
PressespiegelInternationalesPolitik

Flughafen BBI: Gerüchte über Preisabsprache

29.11.2007

Potsdam- Laut Insiderinformationen des Tagesspiegels soll es bei der Ausschreibung des Terminalbaus für den BBI-Großflughafen Ungereimtheiten gegeben haben. Die Fachgemeinschaft Bau, eine Interessenvertretung für kleine und mittelständische Unternehmen wirft den vier am Terminalbau beteiligten Großkonsortien Preisabsprachen vor.  Nach Angaben von Transparency  Deutschland könne das Ergebnis der Ausschreibung die Folge einer Absprache sein, müsse es aber nicht zwingend.

 Im Artikel wird fälschlicherweise suggeriert, es gäbe keine optimale Zusammenarbeit zwischen Transparency und dem Flughafen Berlin Schönfeld. Tatsächlich läuft die Zusammenarbeit einwandfrei. Richtig ist aber, dass Transparency sich eine öffentliche Auflistung der Bieter und ihrer Preise wünschen würde. Dies ist aber weder durch den allgemeinen rechtlichen Rahmen noch durch den Integritätsvertrag vorgeschrieben und liegt im freien Ermessen des Flughafens Berlin Schönefeld.  Außerdem wurde versäumt, die zum Verständnis notwendige Information von Transparency wiederzugeben, dass mit Ausnahme der Preisähnlichkeit keinerlei Hinweise auf eine Preisabsprache zwischen den Bietern vorliegen. 

07-11-29_Tagesspiegel