Aktuelles
PressespiegelPolitikFinanzwesen

FATF wegen Steuer-Amnestien alarmiert

15.02.2010

Wien- Laut derstandard.at rufen Freibriefe für Steuersünder die OECD-Anti-Geldwäscheeinheit FATF (Financial Action Task Force) auf den Plan. Affären wie der Ankauf einer CD mit Steuerdaten aus der Schweiz durch den deutschen Fiskus ließen regelmäßig den Ruf nach Amnestien erschallen, um das im Ausland geparkte Geld gegen ein Bußgeld zu repatriieren. Solche Aktionen seien aus Sicht der FATF bedenklich. Die Befürchtung: Mit derartigen Programmen würden auch Mittel aus Geldwäsche oder Korruption legalisiert werden.

10_02_14_derstandard.at