Aktuelles
PressespiegelSport

Ex-Werder-Chef Born entlastet - viele Fragen offen

10.08.2009

Bremen- sueddeutsche.de berichtet, Bundesligist Werder Bremen habe seinen ehemaligen Clubchef Jürgen  Born entlastet, aber viele Fragen offen gelassen. Born habe dem Verein nach Ansicht des Aufsichtsrates keinen wirtschaftlichen Schaden zugefügt. Zudem habe er sich bei Spielertransfers nicht selbst bereichert. Born habe 50.000 Dollar auf ein Konto der Banco de Montevideo erhalten und dieses Geld im Auftrag eines Spielerberaters «an eine namentlich bekannte Person weitergeleitet, die den Empfang dieser Zahlung schriftlich bestätigt hat». Wer diese Person ist und warum sie Geld erhielt, habe Werder nicht mitgeteilt.

09_08_08_sueddeutsche.de