Aktuelles
PressespiegelPolitikWirtschaft

Ex-Manager muss 1,1 Millionen Euro Schadenersatz an Strabag zahlen

23.02.2009

Leipzig- Einer Meldung von ad-hoc-news.de zufolge sei der ehemalige Leiter der Strabag-Direktion Sachsen, Manfred Z., zu einer Zahlung von 1,1 Millionen Euro Schadenersatz verurteilt worden. Das Bauunternehmen Strabag habe ihren ehemaligen Vorstand aufgrund von Korruptionsvorwürfen beim Bau der Autobahn 72 in Sachsen angeklagt. Z. soll gemeinsam mit einer am Bau beteiligten Firma insgesamt 56 Scheinrechnungen bei der Strabag eingereicht haben, wodurch der Strabag AG ein Gesamtschaden von mindestens 27 Millionen Euro entstanden sei.

09_02_20_ad-hoc-news.de