Aktuelles
PressespiegelStrafrechtKommunen

Ex-Bauabteilungsleiter muss hinter Gitter

27.07.2009

Ludwigshafen- rheinpfalz.de meldet, einer der Hauptangeklagten in der Korruptionsaffäre um die Hafenbetriebe Ludwigshafen sei vom Landgericht Kaiserslautern zu einer langjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Der frühere Bauabteilungsleiter des Hafens müsse für vier Jahre und sieben Monate hinter Gitter. Das Gericht sei in seinem Urteil der Ansicht der Staatsanwaltschaft gefolgt, wonach sich Hafen-Manager haben bestechen lassen, um im Gegenzug beim Bau des Terminals bestimmten Firmen Aufträge zuzuschanzen. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft, die von einem Untreueschaden von knapp 1,5 Millionen Euro zu Lasten der Hafenbetriebe ausgehe, seien bestätigt worden.

09_07_24_rheinpfalz.de