Aktuelles
PressespiegelVerwaltung

Europäische Union: Wie Lobbyisten an den Rädern der EU-Politik drehen

20.05.2010

Brüssel- Laut derwesten.de arbeiten in Brüssel 15.000 Lobbyisten - mehr als in Washington. Viele sollen sogar an der Gesetzgebung mit schreiben. Es herrsche ein schwer durchschaubarer „Verdrängungswettbewerb der Interessen“, zumal es keine Meldepflicht für Lobbyisten gebe. So sollen etwa Manager des deutschen Chemiekonzerns BASF erst innerhalb der EU-Kommission mit an der Entstehung der Chemikalienrichtlinie REACH gearbeitet haben, später im deutschen Wirtschaftsministerium. Viele Inhaber politischer Positionen wechselten zudem „durch die Drehtür“ in die Privatwirtschaft.

10_05_16_derwesten.de