Aktuelles
PressespiegelStrafrechtWirtschaft

Erste Festnahme im Infineon-Skandal

16.09.2005

München – Wie der Spiegel berichtet, sei der Chef der Schweizer PR-Firma BF-Consulting, Udo Schneider, im Zusammenhang mit der Schmiergeldaffäre bei Infineon verhaftet worden. Im Zuge der Organisation von Rennsportevents für Infineon soll er vom ehemaligen Konzernchef Andreas von Zitzewitz etwa 300.000 Euro als Provision für die Anwerbung von weiteren Sponsoring-Partnern erhalten haben.

05-09-15_Spiegel