Aktuelles
PressespiegelVerwaltung

Ermittlungen wegen Untreue bei Gartenschau

19.04.2010

Trier- swr.de berichtet, die Wirtschafts-Staatsanwaltschaft Koblenz ermittele wegen möglicher Untreue gegen drei Verantwortliche der Landesgartenschau in Trier 2004. Bei der Auftragsvergabe für die Landesgartenschau habe es Unregelmäßigkeiten gegeben. Der Schaden betrage etwa 200.000 Euro. Die Trierer Handwerkskammer soll schon in der Bauphase der Gartenschau öffentlich Mutmaßungen geäußert haben, Aufträge würden gezielt bestimmten Betrieben erteilt.

10_04_19_swr.de