Aktuelles
PressespiegelMedienWirtschaft

Ermittlungen gegen Bilfinger-Mitarbeiter eingestellt

14.10.2008

Wiesbaden/Mannheim- fr-online.de gibt bekannt, dass die Staatsanwaltschaft Wiesbaden die Ermittlungen gegen Mitarbeiter einer Tochterfirma des zweitgrößten deutschen Baukonzerns Bilfinger Berger wegen Bestechungsvorwürfen im nigerianischen Wahlkampf eingestellt habe. Die Anschuldigung bezog sich auf dubiose Zahlungen während des Präsidentschaftswahlkampfes 2003 in Nigeria. Ein zweites Ermittlungsverfahren gegen Mitarbeiter von Julius Berger im Zusammenhang mit Korruptionsvorwürfen in Nigeria laufe noch in Wiesbaden.

08_09_29_fr-online.de