Aktuelles
PressespiegelPolitik

Erhebung der PR-Agentur Burson-Marsteller zum Einfluss von Lobbyisten

16.10.2009

Hamburg- ftd.de berichtet, in einer Erhebung der PR-Agentur Burson-Marsteller unter europäischen Bürokraten sollen 58 Prozent der deutschen Befragten gesagt haben, es gebe einen „übermäßigen Einfluss“ von Lobbying auf den demokratischen Prozess. In den 16 befragten Staaten soll dies durchschnittlich von nur 23 Prozent für ein Problem gehalten worden sein. Eine deutliche Mehrheit der deutschen Gesprächspartner kritisiere zudem den „Mangel an Transparenz“. Auch hier zeige sich eine besondere Sensibilität der Deutschen. Pro Land seien mindestens dreißig Vertreter aus Politik und Verwaltung befragt worden.

09_10_12_ftd.de