Aktuelles
PressespiegelWirtschaft

Entlastung für Siemens-Vorstände wird erneut vertagt

17.01.2008

Düsseldorf- Laut Wirtschaftswoche wird die Entlastung der früheren Siemens-Vorstände und des ehemaligen Siemens-Chefs Heinrich von Pierer vertagt. Die Entlastung soll auf der nächsten Hauptversammlung verweigert werden, da die für die Ermittlungen zuständige US-Kanzlei Debevoise & Plimpton neue Erkenntnisse im Fall Siemens gewonnen hat. Diese beträfen vor allem das Verhalten und die Kenntnisse der früheren Vorstandsmitglieder. Die Kanzlei wolle allerdings keine Personen aufdecken, da dies den Informationsfluss an sie behindern könnte.

08-01-17_wiwo