Aktuelles
PressespiegelWirtschaft

Elsevier-Skandal weitet sich aus

18.05.2009

Hannover- heise.de berichtet, der Pharmahersteller Merck habe den Verlag Elsevier dafür bezahlt, dass dieser die vermeintlich unabhängige und seriöse Zeitschrift „The Australasian Journal of Bone and Joint Medicine“ veröffentlicht. In der zweiten Ausgabe drehten sich neun von 29 Artikeln um die Wirksamkeit und Verträglichkeit des Präparat Vioxx und ein weiteres Dutzend um das Merck-Medikament Fosamax. Wissenschaftliche Mindeststandards seien dabei teilweise nicht eingehalten worden. Diese Publikation sei kein Einzelfall gewesen. Elsevier habe mindesten fünf weitere derartige Zeitschriften veröffentlicht.

09_05_15_heise.de