Aktuelles
PressespiegelWirtschaftPolitik

Eine Minister-Pirsch mit Folgen

11.04.2007

Hamburg – Berichten des Hamburger Abendblatts zufolge gibt es Verdächtigungen der Vorteilsnahme um eine Einladung des Gründers der Stiftung Wald und Wild, Claus Robert Agte, an Mecklenburg-Vorpommerns Landwirtschaftsminister Till Backhaus (SPD). Agtes habe Backhaus zur Jagd in sein Revier bei Zarrentin eingeladen. Bei der Jagd habe Backhaus einen Dammhirschen geschossen, für den „normalerweise ein "Jagdbetriebskostenbetrag" von 2.300 Euro fällig“ sei. Nun werde vermutet, dass die kürzlich auf Vorschlag des Agrarministeriums erfolgte Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Agtes mit dem Geschenk zusammenhänge.

Anlässlich dieses Vorfalls habe Christian Humborg von Transparency Deutschland sich gegen jede Art der Annahme von Geschenken geäußert.

07-04-07_Hamburger Abendblatt