Aktuelles
PressespiegelStrafrechtInternationales

Eine Million Dollar für ein Treffen mit Bush

17.02.2006

Hamburg – Der Lobbyist Jack Abramoff soll für das Arrangieren eines Treffens des wegen seiner antisemitischen Ausfälle geächteten Premiers von Malaysia mit US-Präsident Bush eine Million Dollar kassiert haben, berichtet Spiegel online. Der Einfluss des früheren Vorsitzenden des Studentenverbandes der Republikaner Abramoff bei der Anbahnung des Treffens werde vom Weißen Haus bestritten.

06-02-15_Spiegel online