Aktuelles
PressespiegelWirtschaftPolitik

Ein VW Passat und 8000 Euro in bar

17.01.2006

Warschau – Auf Initiative der national-konservativen Regierungspartei „Recht und Gerechtigkeit“ wird in Polen ein Zentrales Antikorruptionsbüro eingerichtet. Die Welt berichtet, dass die voraussichtlich rund 500 Mitarbeiter dieser Behörde umfassende Rechte zugesprochen bekämen: u.a. das Abhören Verdächtiger, Einsicht in Bankkonten und Festnahmen. Als eine der ersten Anti-Korruptionsmaßnahmen der Regierung seien bereits zuvor alle Minister zur Aufdeckung ihrer Vermögensverhältnisse verpflichtet worden.

06-01-17_Welt