Aktuelles
PressespiegelKommunenSport

Ein Lockmittel von 225 Milliarden Dollar

13.11.2008

Zürich – sueddeutsche.de berichtet, dass auf dem ersten Sportwetten-Kongress des Fußballweltverbandes Fifa diskutiert worden sei, welche Möglichkeiten und Problem es bei der Ermittlung von Wettbetrug gibt. Als größtes Problem werde die fehlende juristische Basis betrachtet, um internationale organisierte Banden aufzuspüren. Des Weiteren sei die Frage der polizeilichen Zuständigkeit ein ernstzunehmendes Problem.  

08_11_12_sueddeutsche.de