Aktuelles
PressespiegelVerwaltungWirtschaft

Ein Lehrstück aus dem Kabul-Einsatz

22.03.2005

Berlin - Nachdem Ende vergangenes Jahr ein Bundeswehroffizier wegen Verdachts auf Bestechung bei der Vergabe von Versorgungsflügen nach Afghanistan festgenommen wurde, wird nun im selben Fall gegen den Geschäftsführer einer Fuldaer Speditionsfirma ermittelt. Er soll Schmiergeldzahlungen in Höhe von 25 000 Euro veranlasst haben. Der mutmaßliche Drahtzieher arbeitet immer noch bei der Bundeswehr und erhielt vor kurzem für seine Spedition den Zuschlag für weitere Versorgungsflüge im Umfang von 30 Millionen Euro.

05-03-21_kölner stadtanzeiger