Aktuelles
PressespiegelVerwaltung

Ehemaliger Chefarzt kämpft um seine Zulassung

02.04.2009

München- sueddeutsche.de meldet, dass Bayern einem wegen Untreue verurteilten ehemaligen Chefarzt die Approbation entziehen wolle. Das Amtsgericht München habe den Medizinprofessor vor gut einem Jahr unter anderem wegen von der Pharmaindustrie gesponserten Betriebsauflügen zu einer Bewährungsstrafe von elf Monaten sowie einer Geldstrafe verurteilt. Für die Regierung von Oberbayern sei diese öffentlich bisher unbemerkt gebliebene Verurteilung Grund genug gewesen, die Approbation zu widerrufen, weil der Arzt sich "unwürdig" verhalten habe.

09_04_01_sueddeutsche.de