Aktuelles
PressespiegelInternationalesVerwaltung

Dressel wirft Behörden mangelnde Transparenz vor

16.08.2007

Hamburg- Im Hamburger Abendblatt kritisiert SPD-Politiker Andreas Dressel die Umsetzung des Informationsfreiheitsgesetzes in Hamburg, das dort vor knapp einem Jahr eingeführt wurde. Lediglich 53 Bürger hätten innerhalb des ersten Jahres von dem neuen Gesetz Gebrauch gemacht. Eine im Bundesvergleich überdurchschnittlich hohe Zahl von 14 Anträgen auf Akteneinsicht sei abgelehnt worden. "Gerade in dieser Quote spiegelt sich die Lustlosigkeit des Senats, sich in die Karten schauen zu lassen", kommentiert Dressel.

07-08-14_Hamburger Abendblatt