Aktuelles
PressespiegelVerwaltungStrafrecht

Dresdens OB Roßberg wegen Untreue vor Gericht

02.06.2006

Dresden - Der Prozess gegen den Dresdner Oberbürgermeister Ingolf Roßberg, welcher der Beihilfe zu Bankrott, Untreue und Vorteilsname verdächtigt wird, beginnt nach Angaben der Mitteldeutschen Zeitung am 6. Juni und ist für neun Verhandlungstage angesetzt. Roßberg habe angekündigt, im Verfahren alle Unklarheiten zu beseitigen und seine Unschuld zu beweisen. Bei einer Verurteilung drohen ihm eine Geldstrafe oder Freiheitsentzug von bis zu fünf Jahren.

06-05-31_Mitteldeutsche Zeitung