Aktuelles
PressespiegelPolitik

Die Irak-Connection

13.09.2005

New York – Wie der Stern berichtet werde die UN bald den ersten Teil des Schlussberichts veröffentlichen, in dem 2500 Unternehmen aufgefordert wurden zu den Vorwürfen im Zusammenhang mit dem „Öl-für-Lebensmittel“-Programm für den Irak Stellung zu nehmen. Die Firma Russian Engineering gehöre zu den Top-Firmen im Irakgeschäft und werde verdächtigt jahrelang von Saddam Hussein lukrative Ölaufträge bekommen zu haben. Auch DaimlerChrysler soll über Russian Engineering Irak-Geschäfte abgewickelt haben.

05-09-10_Stern