Aktuelles
PressespiegelWirtschaft

Deutsche Post geht gegen Korruption in Afrika vor

Düsseldorf, 14.10.2020

Die Deutsche Post und das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung möchten mit einer neuen Initiative den Zoll in afrikanischen Staaten digitalisieren, so handelsblatt.com. Ziel im Rahmen des gemeinsamen 30-Millionen-Euro-Projekts sei es, durch digitale Zollabfertigung das Verfahren transparenter und damit weniger anfällig für Schmiergeldforderungen durch Zollbeamte zu machen. Diese Alltagskorruption sei bisher eines der großen Hindernisse für den Handel innerhalb Afrikas und mit der Welt, vor allem kleine Betriebe würden von den Erleichterungen profitieren. Das Projekt solle zuerst in Marokko und Ruanda implementiert werden.