Aktuelles
PressespiegelVerwaltungZivilgesellschaft

Der Spendendetektiv

25.02.2010

München- Süddeutsche Zeitung berichtet über Stefan Loipfinger, der fünfzehn Jahre lang der wohl gefürchtetste Analyst von geschlossenen Fonds gewesen sei. Er habe über Jahre hinweg die Intransparenz, zu hohe Gebühren oder unvorteilhafte Vertragsklauseln für die Anleger von geschlossenen Fonds kritisiert. Nun widme er sich mit Charity Watch dem Geschäft mit den Spenden und veröffentliche auf seiner Website Empfehlungen, wem er spenden würde und wem nicht. Seine ernüchternde Erkenntnis: „Früher dachte ich, Betrüger haben es am leichtesten, mit geschlossenen Fonds ihr Geld zu verdienen. Heute weiß ich: Im Spenden-Geschäft lassen sich die Menschen noch viel leichter abzocken."

Kein Link da Printausgabe vom 20. Februar 2010, S. 24