Aktuelles
PressespiegelWirtschaft

Der Kreml gibt Gas

23.01.2007

Berlin – Die aktuelle Ausgabe des Cicero beschäftigt sich mit dem Konzern Gasprom. Auch wenn das Unternehmen inzwischen am internationalen Kapitalmarkt teilnimmt: Die Mehrheit gehöre noch immer dem russischen Staat, und für diesen sei die Energiepolitik zum Substitut klassischer Außenpolitik geworden; das Druckmittel Gasversorgung werde immer wieder zur Maßregelung anderer Staaten benutzt. Obwohl das Unternehmen einen großen politischen Machtfaktor darstelle, arbeite es ineffizient und defizitär. Schuld daran seien unter anderem Korruption und Untreue. Das Hauptaugenmerk des Artikels liegt auf den immer unübersichtlicher werdenden Verflechtungen zwischen Politik und Unternehmen und auf der kaum zu durchschauenden Aktionärsstruktur.
07-01-19_Cicero