Aktuelles
PressespiegelStrafrecht

Der Investor und die rätselhafte Justitia

09.09.2009

Flensburg- shz.de berichtet über einen möglichen Justizskandal um einen norddeutschen Investor. Trotz Tatverdachts sollen immer wieder Ermittlungen gegen ihn eingestellt worden sein. So liege beim Hamburger Landgericht seit mehr als zwei Jahren eine Anklageschrift der Staatsanwaltschaft wegen Untreue in besonders schwerem Fall, ohne dass ein gerichtliches Verfahren eröffnet worden sei. Die Kieler Staatsanwaltschaft habe zahlreiche Ermittlungen gegen ihn eingestellt. Selbst erfahrene Beamte seien der Ansicht: Längst schon hätten die Ermittlungen der Staatsanwaltschaften in Kiel und Hamburg zusammengelegt werden müssen. Es sei nicht auszuschließen, dass die Korruptionsabeilung des Kieler Landeskriminalamtes nichts von den Erkenntnissen der Hamburger Kollegen wisse.

09_09_05_shz.de