Aktuelles
PressespiegelPolitikInternationales

Der Fisch stinkt am Kopfe

22.02.2005

<?xml:namespace prefix = st1 ns = "urn:schemas-microsoft-com:office:smarttags" />Berlin - Deutschland ist nicht mehr bereit, Kenia Geld für den Kampf gegen Korruption zur Verfügung zu stellen und setzte eine Zahlung von bereits zugesagten 5 Millionen Euro aus. Dies sei eine Reaktion auf den vor kurzem erfolgten Rücktritt des kenianischen Anti-Korruptionsbeauftragten John Githongo, aber auch auf bereits vorher bestehende Kritik an unzureichender Umsetzung der Korruptionsbekämpfung.<?xml:namespace prefix = o ns = "urn:schemas-microsoft-com:office:office" />

05-02-21_berlinOnline