Aktuelles
PressespiegelVerwaltung

Datenschutzbeauftragter prangert Geheimniskrämerei an

10.04.2008

Hamburg- Laut Financial Times Deutschland hat sich der Bundesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Peter Schaar, mehr als zwei Jahre nach Inkrafttreten des Informationsfreiheitsgesetzes verärgert über die mangelnde Auskunftsbereitschaft mancher Bundesbehörden gezeigt. Ausdrücklich habe Schaar das Bundesbauministerium und die Finanzverwaltung als Negativbeispiele genannt. Als gut organisiert bei Auskünften gegenüber Bürgern haben Schaar dagegen die Bundesagentur für Arbeit und das Bundesinnenministerium gelobt. Die Zahlen der Anträge auf Auskunft oder Akteneinsicht seien 2007 rückläufig gewesen.

 

08-04-08_Financial Times Deutschland