Aktuelles
PressespiegelInternationalesFinanzwesen

Das Problem der Wiener Wäschermädel

18.04.2006

Den Haag/ Wien - Wie eine niederländische Studie jetzt nachweist, sei Österreich für kriminelle Geldwäscher genauso attraktiv wie die Cayman Islands. Auch andere EU-Staaten wie z.B. Belgien, Frankreich, Deutschland oder die Niederlande würden Spitzenränge in der Studie der renommierten "Utrecht School of Economics" einnehmen, berichtet das Nachrichtenportal Die Presse.com. Als Grund für die negative Bewertung Österreichs und der anderen EU-Staaten gelten das hoch entwickelte Bankensystem mit strengem Bankgeheimnis sowie die enge wirtschaftliche Verflechtung mit den mitteleuropäischen Ländern.

06-04-14_die presse.com