Aktuelles
PressespiegelPolitik

Das ist illegale Parteienfinanzierung

30.07.2007

Hamburg- Der Stern teilt mit, dass mehrere Bundesministerien in Parteiblättern wie "Vorwärts", "Bayernkurier", "Elde" gut bezahlte Anzeigen schalten und nennt dies eine suspekte Art der Parteienfinanzierung. Für diese Praxis, die bisher so gut wie unbemerkt blieb, hätte die Bundesregierung von 2004 bis 2007 die Gesamtsumme von 570.121 Euro bezahlt.

07-07-11_Stern.de