Aktuelles
PressespiegelStrafrechtWirtschaft

Das Ende der Eiszeit

31.08.2009

Frankfurt/Main- Die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet, der ehemalige Vorstands- und Aufsichtsratsvorsitzende von Siemens, Heinrich von Pierer, habe bestätigt, es gebe Gespräche über einen Vergleich mit Siemens im Zusammenhang mit der Schmiergeldaffäre. Gegen Pierer laufe unterdessen ebenso ein Ordnungswidrigkeitsverfahren. Ein vom Aufsichtsrat in Auftrag gegebenes Rechtsgutachten bescheinige ihm wie auch den anderen Vorständen Täterschaft, zumindest aber Mitwisserschaft. Nun gehe es darum, die richtige Höhe der Schadenersatzzahlungen zu finden, um die von Siemens-Vorstandschef Peter Löscher bereits Anfang des Jahres gewünschte Befriedung zu erzielen.

Kein Link, da Printausgabe vom 31.08.2009