Aktuelles
PressespiegelWirtschaft

Daimler Said to Agree to Pay $200 Million Over Probe

15.02.2010

Bellinzona- Laut businessweek.com hat sich die Daimler AG dazu bereit erklärt, zweihundert Millionen US-Dollar zu zahlen, damit US-Ermittlungen wegen Bestechungszahlungen an ausländische Regierungsvertreter eingestellt werden. Zwei Tochterunternehmen des Konzerns würden sich zudem schuldig bekennen. Das US-Justizministerium ermittle gegen Daimler wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen den Foreign Corrupt Practices Act, der die Bestechung ausländischer Amtsträger unter Strafe stelle. US-Amtsrichter Richard Leon, der bereits dem 1,6 Milliarden US-Dollar Deal der Siemens AG mit amerikanischen Behörden zugestimmt habe, müsse dem Deal noch zustimmen.

10_02_12_businessweek.com