Aktuelles
PressespiegelVerwaltungInternationales

CORRUPTION: German Stink Spreads to Greece

10.07.2008

Athen- IPS klärt über die Verstrickungen griechischer Parteien in dem Siemens-Korruptionsskandal auf. Die bisherigen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und Befragungen der früheren Siemens-Entscheidungsträger hätten bewiesen, dass Geld für die „Kultivierung des politischen Klimas“ nach Griechenland geflossen sei. Siemens habe beide großen Parteien, die regierende Neue Demokratie (ND) und die oppositionelle Panhellenische Sozialistische Bewegung (PASOK), bestochen. Beispielsweise habe ein führender PASOK-Politiker eine Million Euro über eine Bank in Rotterdam erhalten. Sechs Tage später sei ein Großauftrag für Raketen an ein Konsortium gegangen, an dem auch Siemens beteiligt gewesen sei.

08_07_07_IPS